header_02.jpg

Projekte

Ausblick

Virtuelle Rekonstruktion des Magdeburger Domes

Um den herausragenden Funden und den damit verbundenen Forschungsergebnissen der Ausgrabungen, die in dem letzten Jahrzehnt auf dem Magdeburger Domplatz und im Inneren des Magdeburger Domes stattgefunden haben, eine permanente Ausstellungsmöglichkeit zu bieten und die Geschichte des Erzbistums Magdeburg sowie des Domneubaues zu würdigen, soll in der Landeshauptstadt Magdeburg in den kommenden Jahren ein "Dommuseum" entstehen.

Für die Vorbereitung einer multimedialen Präsentation der Baugeschichte des Magdeburger Domes innerhalb der geplanten Ausstellung des "Dommuseums" arbeitet das ZMA eng mit dem Fraunhofer Institut für Fabrikbetrieb (IFF) zusammen. Ziel dieser Kooperation ist die Erstellung einer nutzbaren virtuellen Rekonstruktion des Magdeburger Domes auf neustem technischen Niveau, innerhalb derer die gesamte Architekturgeschichte des Bauwerkes in all seinen Facetten nachvollzogen werden kann. Diese 3D-Visualisierung wird, nach Fertigstellung, in modifizierter Form auch auf der Website des ZMA frei zugänglich und abrufbar sein.

Bisherige Arbeitsergebnisse erlauben bereits einen ersten Eindruck von der zu erwartenden Qualität der Visualisierung:

Virt.Dom.1

Virt.Dom.2